Aktuelle Nachrichten

24.10.2019

Hör-Tipp: Über Risikofaktoren und Maßnahmen bei Herz- und Gefäßerkrankungen

Im Interview mit Radio Paradiso spricht Professor Dr. Johannes Albes über Ursachen und Risikofaktoren von Herz- und Gefäßerkrankungen sowie über unterschiedliche Maßnahmen zur Behandlung dieser Erkrankungen.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg | Hörtipp | Risikofaktoren | Maßnahmen| Gefäß- und Herzerkrankungen | Stents | Bypass | Herzoperationen| Radio Paradiso | Natürlich Gesund | Professor Johannes Albes

Erkrankungen der Herzkranzgefäße sowie Hauptschlagaderklappe sind die häufigsten Herz- und Gefäßerkrankungen. Neben Rauchen zählen Bluthochdruck, Diabetes mellitus und deutliches Übergewicht zu den Risikofaktoren. Welche Folgen diese für die Gefäße und das Herz haben und wie die Erkrankungen diagnostiziert werden, erklärt Professor Albes, Chefarzt der Abteilung für Herz- und Gefäßchirurgie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg, in der Sendung „Natürlich gesund“.

Wenn eine Herz- oder Gefäßerkrankung diagnostiziert wurde, entscheiden die Experten individuell für jede Patientin beziehungsweise jeden Patienten, welche Maßnahmen sie ergreifen. Wie Kardiologen Stents setzen, was sie bewirken und wann sie überhaupt zum Einsatz kommen und wann nicht, beschreibt Professor Dr. Johannes Albes ausführlich im Interview. Lässt sich die zu behandelnde Stelle durch Stents nicht ausreichend weiten, ergreifen die Experten chirurgische Maßnahmen.

Was Schlagadern aus der Brustwandrückseite mit einer Bypass-Brücke zu tun haben, wie genau eine Herzoperation verläuft, worauf sich Patienten dabei einstellen müssen und wie man herzgesund leben kann, können Sie in der Sendung nachhören.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK