Aktuelle Nachrichten

30.01.2019

Hör-Tipp: Wie Schokolade unser Wohlbefinden stärkt

In einem Hörbeitrag bei Deutschlandfunk Kultur spricht die Ernährungsexpertin Karin Mauritz darüber, wie Essen die Psyche beeinflussen kann und wie Schokolade als Trostessen wirkt.
Immanuel Krankenhaus Berlin | Naturheilkunde  | Ernaehrungsberatung  | Serotonin  | Schokolade  | Trostessen  | Karin Mauritz  | Deutschlandfunk Kultur

Seit 40 Jahren beschäftigt sich Karin Mauritz, Ernährungsberaterin am Immanuel Krankenhaus Berlin, damit, wie Essen und Trinken auch unsere Psyche beeinflussen können. In dem Beitrag erklärt sie, welche drei Ansätze es in der Wissenschaft dazu gibt. Eine wichtige Rolle spiele dabei auch der Nervenbotenstoff Serotonin. Wenn der Serotonin-Spiegel zu niedrig ist, kann dies zu Müdigkeit, Angst und depressiven Stimmungen führen. Am schnellsten steigt dieser durch Kohlenhydrat-, Fett- und Zuckerzufuhr.

Karin Mauritz erklärt, wie Schokolade als Seelentröster wirkt und warum sie Schokolade nicht als Stress- und Seelenfutter grundsätzlich verdammt, sondern als emotionales Essen einstuft. Sie weise dennoch darauf hin, nicht jedes emotionale Bedürfnis mit Essen zu stillen und sich alternative Serotonin-Quellen zu suchen.

Welche weiteren Ratschläge Karin Mauritz hat, warum Eierteigwaren in der Wissenschaft als Glücksmacher gelten und welches Gericht Wohlbefinden bei der Fernsehköchin Sarah Wiener hervorruft, können Sie in dem Hörbeitrag „Wie Nahrung die Psyche beeinflusst“ bei Deuschlandfunk Kultur nachhören.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK