Aktuelle Nachrichten

07.08.2019

Lese-Tipp: In Herzkathetern steckt wertvoller Abfall

Andreas Neue erklärt in einem Artikel auf Abfallmanager-Medizin.de, wie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg Herzkatheter ressourcenschonend verwertet werden.

In vielen Krankenhäusern werden gebrauchte Herzkatheter aus Zeit- und Platzmangel im normalen Krankenhausmüll entsorgt. Dabei enthalten sie wertvolle Materialien, die sich mit speziellen Verfahren zurückgewinnen lassen.

Bereits seit zehn Jahren werden am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg die Elektrodenspitzen gesammelt. „Die Lanzetten werden in eigens gefertigten Entsorgungsbehältern gesammelt und fest verschlossen dem Verwerter übergeben. Das Personal entfernt vorher die Edelmetallspitzen und ist unterwiesen, nach Abfallschlüssel 180201 zu entsorgen.“, erklärt Andreas Neue, Abfallbeauftragter und zuständig für Klimaschutz- und Gefahrstoffmanagement.

Durch die Rückgewinnung wertvoller Edelmetalle lohnt sich das Sammeln auch finanziell. Doch in erster Linie gehe es nicht um den Erlös. Klimaschutz und der Schutz wertvoller Ressourcen gelte am Immanuel Klinikum Bernau als primäre Dienstaufgabe, so Andreas Neue.

Welche Materialien genau sich aus gebrauchten Herzkathetern zurückgewinnen lassen, wie das Verfahren funktioniert und wie man am Immanuel Klinikum Bernau noch versucht, seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, lesen Sie in dem Artikel auf der Webseite von Abfallmanager-Medizin.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK